15.02.2018 Donnerstag  Ausbildungsabend BruMaNiHau: Unterweisung UVV / GUV / Blaulicht

Am 14.02.2018 machten sich die Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Maintal auf den Weg in das Gefahrenabwehrzentrum nach Hanau.

Der Technische Leiter-Einsatz des DLRG Bezirkes Main-Kinzig, Sedat Müftahi, hatte zu den alljährlichen Sicherheitsbelehrungen des Personals des 1. Wasserrettungszuges Main-Kinzig geladen. Themen der Schulung waren neben der Belehrung zu den Sonder- und Wegerechten die gesetzlichen Unfallverhütungsvorschriften für die Einsatzabteilung und der Einsatztaucher.

Während die älteren Aktiven ihr Wissen nur kurz Auffrischen brauchten, lernten die zahlreichen neuen Gesichter die Grundsätze der Unfallverhütungsvorschriften. Hierzu gehörten das Verfahren der Gefährdungsanalyse sowie die richtige Wahl von und der sichere Umgang mit Persönlicher Schutzausrüstung (PSA).

Im Anschluss fand die Unterweisung der Einsatztaucher des 1. Wasserrettungszuges Main-Kinzig in die DGUV-Regeln 105-002 Tauchen mit Leichttauchgeräten in Hilfeleistungsunternehmen statt. Hier wurde Sedat von Tauchwart des Landesverbandes, Ferry Schouwenburg, unterstützt. In kleinen Gruppen erarbeiteten die Mitglieder der Tauchgruppe die Änderungen der neuen DGUV Ausführungen. Auch hier hatten die Teilnehmer aus der BruMaNiHau-Gruppe die Gelegenheit, unter Anleitung erfahrener Taucher etwas über die Regelungen im Bereich Einsatztauchen zu erfahren. Alena Brand, die Tauchwartin des Bezirkes, freut sich, wenn das Interesse am Tauchen bei den jugendlichen Teilnehmern geweckt wurde und sie am 14. März wieder viele Teilnehmer bei ihrer Vorstellung "Einsatztauchen - Was ist das?" im Rahmen der BruMaNiHau-Reihe begrüßen kann.

Letztes Thema des Abends waren die Paragraphen der Straßenverkehrsordnung. Diese waren den jüngeren Teilnehmern des Ausbildungszusammenschlusses BruMaNiHau noch nicht bekannt. Nun wissen Sie, dass der § 38 StVO besagt, sobald sich ein Kraftfahrzeug mit blauem Blinklicht und Einsatzhorn nähert, soll sofort freie Bahn geschaffen werden. Der § 35 StVO sagt aus, dass unsere Einsatzkräfte der öffentlichen Gefahrenabwehr bzw. des zivilen Katastrophenschutzes Sonderrechte wahrnehmen dürfen. Abgerundet wurde das Thema durch praktische Tipps zum eigenen Verhalten, Sorgsamkeitspflicht und Fahrtaktik. "Fahr langsam, es eilt!", beschreibt es ganz treffen, den Ankommen zählt mehr, als eine halsbrecherische Fahrweise mit Gefährdung anderer und seiner eigenen Kameraden.
Die Teilnehmer kehrten gegen 22:00 Uhr müde, aber zufrieden zu Ihren Unterkünften zurück und konnten sich in ihre Betten kuscheln.

Der nächste Ausbildungsabend mit dem Thema „ Mega-Code Training“ findet am 28. Februar 2018 um 19:30 Uhr im Gefahrenabwehrzentrum Hanau (Johann-Carl-Koch-Straße 8, 63452 Hanau) statt.

Kategorie(n)
Ausbildung, KatS, WATT

Von: Marco Hiltscher, Luca Mann

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Marco Hiltscher, Luca Mann:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden